Tuntenhaus bleibt!

Stiftung Edith Mary­on und Selb­st­Bau ret­ten im Schul­ter­schluss das
Tun­ten­haus

Das Tun­ten­haus in der Kas­tanien­allee 86 ist seit den frühen Neun­zigern ein Zuhause und ein Gemein­schaft­sort für queere Men­schen in Berlin und heute eine der let­zten Bas­tio­nen gegen Gen­tri­fizierung in der Stadt. Durch den Sanierungsrück­stau im Haus kon­nte der Bezirk ein bezirk­lich­es Vorkauf­s­recht begrün­den. Nach inten­siv­en drei Monat­en und dem hart­näck­i­gen Engage­ment der Bewohner*innen und ihrer Com­mu­ni­ty kon­nte die Selb­st­Bau in enger Zusam­me­nar­beit mit der Stiftung Edith Mary­on eine Finanzierung mit dem Sen­at erar­beit­en, die den Erwerb durch die Stiftung sowie die umfassende Sanierung durch bei­de Part­ner sich­er­stellt. Darauf auf­bauend wurde am 15. Mai das Vorkauf­s­recht erfol­gre­ich aus­geübt.

Die Selb­st­Bau gewin­nt mit dem Tun­ten­haus ein weit­eres tolles Haus­pro­jekt im Pren­zlauer Berg und span­nende genossen­schaftliche Nachbar*innen für unsere Mit­glieder in Kas­tanien­allee und Oder­berg­er­straße. Und sie sichert dauer­haft ein einzi­gar­tiges Stück Berlin­er Kul­turgeschichte und Schutzraum für queere Men­schen. Sie übern­immt damit erneut woh­nungspoli­tis­che Ver­ant­wor­tung für Berlin, den Kiez und weniger priv­i­legierte Men­schen.

Text: David Robot­h­am, Fotos: Tun­ten­haus

taz-Artikel zum The­ma: https://taz.de/Queeres-Hausprojekt-in-Berlin/!6007800

Tun­ten­haus im Web: https://www.kastanie86.net


Kooperatives Wohnen macht Schule

Wir freuen uns sehr, dass mit dem Pro­jekt: Alte Schule Zehdenick, seit Beginn diesen Jahres, ein neues Haus mit neuen GenossIn­nen und frischen Ideen zur Selb­st­Bau hinzugekom­men ist! Her­zlich Willkom­men!

In der aktuellen Selb­st­BauerIn Nr. 18 (Seite 9–12), wurde das Pro­jekt mit eini­gen sein­er AkteurIn­nen bere­its etwas vorgestellt. Nun kön­nt ihr im aktuellen Exposé und auf unser­er neuen Pro­jek­t­seite: Alte Schule Zehdenick noch mehr dazu erfahren.

Das Pro­jekt sucht aktuell noch Mit­stre­i­t­erIn­nen und Mit­be­wohner­In­nen! Wer mehr dazu erfahren möchte, kann sich gern für die online-Ver­anstal­tung am 6. März um 19:00 Uhr anmelden. Schickt dazu ein­fach bis zum 01.03.2024 eine Email an: hallo@raum.wtf

Außer­dem gibt es am 23. März ab 13:30 Uhr einen Besich­ti­gung­ster­min vor Ort, um sich gemein­sam das Gelände und die Gebäude anzuschaue­nen und sich per­sön­lich ken­nen­zuler­nen. Auch hier: schickt bitte eine Email bis zum 15.03.2024 an: hallo@raum.wtf

Foto der Projektgruppe. Im Hintergrund ist das Schulgebäude zu sehen. Alle lächeln und sind happy.

Zum Gesamt­pro­jekt „Großraum­büro“ gehört neben dem Wohnen, ganz zen­tral auch der CoWork­ing-Space, für den aktuell eine Crowd-Fund­ing-Kam­pagne läuft. Mit Eur­er Unter­stützung helft ihr mit, die aktuellen Hür­den eines mod­er­nen Brand­schutzes zu über­winden und die Infra­struk­tur des CoWork­ing­Spaces einzuricht­en. Teilt gern den Link und unter­stützt das Vorhaben!


Link zur Kam­pagne: https://www.startnext.com/kooperativ-arbeiten

Link zum Großraum­büro: https://raum.wtf/projekt


Die neue SelbstBauerin ist da!

..zumin­d­est jet­zt schon mal hier im Web 🙂

Die SelbstBauerin - Titelbild Ausgabe Nr. 18, Dezember 2023
18. Aus­gabe — Dezem­ber 2023 (.pdf 4,8 MB)

Die 18. Aus­gabe der Selb­st­Bauerin find­et ihr bald in euren Briefkästen, wer neugierig ist und die Aus­gabe schon jet­zt lesen möchte, kann das gern hier tun: Link zur aktuellen Aus­gabe.

Euch erwarten span­nende Ein­blicke in unsere Genossen­schaft, Infor­ma­tio­nen zum Stand neuer Pro­jek­te und viele Anre­gun­gen zum Nach­denken. Ein starkes The­ma dieser Aus­gabe, welch­es vor allem uns als MieterIn­nen inter­essiert, ist die Zukun­ft und Sicher­heit unser­er Mieten.

An dieser Stelle sei ein großer Dank an das Team der Mit­gliederzeitschrift und allen AutorIn­nen aus­ge­sprochen! Euer Engage­ment bere­ichert unsere Genossen­schaft enorm!

Besuch des Bundesfamilienministeriums in Prädikow

Am 20. Okto­ber 2023 wurde unserem Pro­jekt Hof-Prädikow der Zuwen­dungs­bescheid für einen ökol­o­gis­chen und bar­ri­ere­freien Rundgang im Hof durch Her­rn Andreas Schulze, Leit­er der Abteilung “Demografis­ch­er Wan­del, Ältere Men­schen, Wohlfahrt­spflege” im Bun­des­fam­i­lien­min­is­teri­um (BMFSFJ) feier­lich übergeben.

Heike Vogler (Hof­gruppe Prädikow), Jean­nette Albrecht (Vor­stand Selb­st­Bau e.G.) und Andreas Schulze (BMFSFJ) Foto: Thomas Wauters (Auss­chnitt)

Die Förderung in Höhe von 200.000 EUR ermöglicht uns, alle bar­ri­ere­freien Woh­nun­gen auf dem Hof zu erschließen und die erste Hälfte eines Rundweges über den Hof anzule­gen.
Zudem kann die Spe­icherung und nach­haltige Nutzung von Regen­wass­er real­isiert wer­den.

Niklas Kuh­len­dahl (Selb­st­Bau e.G.), Andreas Schulze (BMFSFJ) und Heike Vogler (Hof­gruppe Prädikow)

Link zum Artikel: BMFSFJ Zuhause im Alter — Wohnen in Natur und Gemein­schaft

..ein weiteres Richtfest in Prädikow

Bei bestem Wet­ter und zün­ftiger Verpfle­gung haben wir am 12. Okto­ber 2023 unser mit­tler­weile drittes Richt­fest im Hof Prädikow gefeiert!

Der ehe­ma­lige Pfer­destall ist das nun­mehr vierte Haus im Pro­jekt, in das voraus­sichtlich im Som­mer 2024 seine neuen Bewohn­er einziehen kön­nen. Der Dachstuhl ste­ht und dem Ganzen wurde feier­lich die Richtkro­ne aufge­set­zt! Wir bedanken uns bei allen Bauleuten!

weit­ere Infos zum Pro­jekt find­et ihr auf: https://www.hof-praedikow.de

DANKE !!!

an alle, die das schöne Fest ermöglicht haben: Team K12, Kiezkan­tine, Prater­sound, Bands & Kün­stler…

Pip­pi­fax Seifen­blasen, Seifen­blasenkün­st­lerin und Mit­be­wohner­in von K12

Auswertungsbericht Zukunftskonferenz SelbstBau 2050

Liebe Genoss:innen!
Unsere Zukun­ft­skon­ferenz mit dem The­ma: „Jedem seine Gemein­schaft – Wir Bauen unser Fun­da­ment!“ fand erfol­gre­ich am 15. Okto­ber let­zen Jahres statt. Die Zukun­fts­forscherIn­nen von schaltzeit haben eine Nach­berichter­stat­tung erstellt, die ihr hier als .pdf (2,1mb) ein­se­hen kön­nt.


Viel Spaß beim Lesen und genossen­schaftliche Grüße!