Dirschauer Str. 13/14

Friedrichshain / Südkiez

Das Objekt in der Dir­schau­er Str. 13/14 wur­de auf Initia­ti­ve der Haus­be­woh­ner durch die Selbst­Bau e.G. gepach­tet und durch das Pro­gramm „Woh­nungs­po­li­ti­sche Selbst­hil­fe“ geför­dert. Die Dir­schau­er Stra­ße befin­det sich im Milieu­schutz­ge­biet „Box­ha­ge­ner Platz“ in Fried­richs­hain. Nach zwei­jäh­ri­ger Bau­zeit (2001−2003) konn­te die Sanie­rung abge­schlos­sen wer­den. Es ent­stan­den 36 Woh­nun­gen und 3 Gewerbeeinheiten.

Das Haus ist in drei Bau­ab­schnit­ten fer­tig gestellt wor­den. Die Selbst­hel­fer muss­ten zum gro­ßen Teil wäh­rend der Bau­pha­se im Haus woh­nen blei­ben. Man­cher ist wäh­rend der Bau­zeit zwei­mal im Haus umgezogen.

Die Wohn­qua­li­tät wur­de im gesam­ten Haus umfas­send erhöht. Seit der Sanie­rung gibt es eine Gemein­schafts­dach­ter­ras­se, wel­che von allen Trep­pen­häu­sern begeh­bar ist. Im Kel­ler befin­det sich ein gemein­schaft­li­cher Wasch­ma­schi­nen­raum. Alle Woh­nun­gen wur­den mit einem Bal­kon bzw. einer Ter­ras­se aus­ge­stat­tet. Die Trep­pen­häu­ser, Tor­ein­fahr­ten und Höfe wur­den nach den Vor­stel­lun­gen der Bewoh­ner so umge­stal­tet, dass in den Höfen eine Remi­se mit gemein­schaft­li­chen Fahr­rad­ab­stell­plät­zen geschaf­fen wor­den ist. Wenn es mög­lich war, wur­den Woh­nun­gen mit Nach­bar­woh­nun­gen zusam­men­ge­legt, um einen fami­li­en­ge­rech­ten Grund­riss zu schaffen.

Von den ursprüng­lich elf sanie­rungs­be­trof­fe­nen Mie­tern sind nur vier Miet­par­tei­en nach der Sanie­rung in das Haus zurück­ge­kehrt. Seit­her hat der Bezirk Fried­richs­hain das Belegrecht für die­se vier Wohnungen.

Foto Dirschauer Str.

Die Selbst­Bau e.G. und die Bewoh­ner des Hau­ses sind sehr zufrie­den mit dem Ergeb­nis der Sanie­rung. Die Selbst­hel­fer haben einen hohen Anteil an Eigen­leis­tung erbracht und waren gut orga­ni­siert und motiviert.

In der Dir­schau­er Str. 13/14 wur­de für 85 selbst­hel­fen­de Bewoh­ne­rIn­nen, zum Groß­teil Fami­li­en mit Kin­dern und für vier sanie­rungs­be­trof­fe­ne Miet­par­tei­en Wohn­raum sozi­al­ver­träg­lich und in hoher Qua­li­tät saniert bzw. hergestellt.