Kieler Str. 3

Berlin-Mitte

Bei dem Pro­jekt Kie­ler Str. 3 han­delt es sich um einen fünf-eta­gi­gen Alt­bau, genau­er um ein Gar­ten­haus, in Ber­lin-Mit­te am ehe­ma­li­gen Mauerstreifen.

Das Gebäu­de wur­de 1900 errich­tet. Nach dem 2.Weltkrieg wur­den um 1950 die ver­blie­be­nen Gebäu­de­tei­le durch die Kom­mu­na­le-Woh­nungs­ver­wal­tung der DDR (KWV) saniert. Die dama­li­gen Bewoh­ner des Hau­ses haben dem Ver­fall den Hau­ses enga­giert ent­ge­gen gewirkt.

Nach der Wen­de wur­de das Haus durch die Selbst­hil­fe-Initia­ti­ve Kie­ler Bucht e.V. mit För­der­mit­teln des Lan­des Ber­lin umfas­send moder­ni­siert und saniert.

Seit dem 1.1.2015 ist die Kie­ler Stras­se nun Teil der Selbst­Bau e.G., ein­her­ge­hend wur­de das Haus ener­ge­tisch saniert, eine neue Hei­zungs­an­la­ge instal­liert und die Fas­sa­de erneu­ert. Als Beson­der­heit zu die­sem Pro­jekt ist zu erwäh­nen, dass das Gar­ten­haus Teil einer Eigen­tü­mer­ge­mein­schaft ist und seit 2015 auch zur Genos­sen­schaft gehört.