Schliemannstr. 20

Das Gebäu­de der Schlie­mann­str. 20 wur­de um die Jahr­hun­dert­wen­de erbaut.

Im Dezem­ber 1993 wur­de das Grund­stück zusam­men mit 68 wei­te­ren Häu­sern auf Grund­la­ge des Alt­schul­den­hil­fe­ge­set­zes von der WIP an die R.E.M.M. verkauft.

Damals klag­ten die Mie­ter auf Grund einer Ver­trags­klau­sel im Ver­trag zwi­schen WIP und R.E.M.M. das Ankaufs­recht gegen­über der R.E.M.M. ein. Im August 1996 wur­de ein Ver­gleich geschlos­sen und seit 1996 gehört die Schlie­mann­str. 20 nun­mehr der Selbst­Bau e.G..

Auf Grund des schlech­ten bau­li­chen Zustands muss­ten die Gebäu­de umge­hend saniert wer­den. Der Tra­di­ti­on der Selbst­Bau fol­gend, bemüh­ten wir uns um eine Erneue­rung im Rah­men des Selbst­hil­fe­för­der­pro­gramms des Lan­des Ber­lins. Lei­der wur­de die­ses För­der­pro­gramm seit unse­rem Kauf­an­ge­bot im Dezem­ber 1993 stark ver­än­dert, sodass wir nun mit doch erheb­lich schlech­te­ren Bedin­gun­gen leben muss­ten als anfangs erhofft.

Das Haus in der Schlie­mann­str. 20 ist heu­te ein Wohn­pro­jekt der Mie­ter­ge­nos­sen­schaft Selbst­Bau mit ins­ge­samt 21 Wohn­ein­hei­ten und einer Gewer­be­ein­heit auf 1.850 m² Nutzfläche.

Bau­zeit: 1998 bis 2001.